• tillmanovic13

Was ist Magnesium ? Alles über den Mineralstoff

Aktualisiert: Juni 9



Was ist Magnesium?


Magnesium ist ein essenzieller Mineralstoff, den unser Körper nicht selbst herstellen kann und der daher in ausreichender Menge mit der täglichen Nahrung oder ergänzend über Präparate zugeführt werden muss. Innerhalb der Gruppe der Mineralstoffe wird es zu den Mengenelementen gezählt. Aufgrund ihrer elektrischen Leitfähigkeit in wässriger Lösung werden Mengenelemente wie Magnesium, Natrium, Calcium, Kalium, Phosphat und Chlorid auch als Elektrolyte bezeichnet, welche die Grundbausteine von lebenden Zellen sind und den Wasserhaushalt des Körpers definieren.


Im Körper eines Erwachsenen befinden sich etwa 25 Gramm Magnesium, wovon ca. 95 % im Inneren der Zellen von Knochen, Muskeln und Nerven gespeichert sind. Somit ist Magnesium das vierthäufigste Elektrolyt im menschlichen Organismus und gleichzeitig mengenmäßig nach Kalium der zweitwichtigste Mineralstoff innerhalb einer Zelle. Die restlichen 5 % des Elektrolyts sind im Extrazellulär Raum, d. h. außerhalb der Zellen enthalten. Davon kommen weniger als 1 % im Blutserum vor. Da sich der Magnesiumvorrat unserer Körperzellen zu etwa 60 % in den Knochen befindet und der Rest größtenteils in der Muskulatur (ca. 30 %) sowie im Nervengewebe lokalisiert ist, wird Magnesium auch das Knochen- und Muskelmineral genannt.


In der Natur kommt Magnesium aufgrund seiner Reaktionsfreudigkeit nicht in elementarer Form vor, sondern tritt als Mineral bzw. positiv geladenes lon (Kation) überwiegend in Form von Verbindungen mit anderen Stoffen auf (z. B. Magnesiumchlorid). Übrigens ist Magnesium auch für Pflanzen ein essenzieller Nährstoff, denn Pflanzen benötigen den über die Wurzeln aus der Erde aufgenommenen Mineralstoff zur Bildung des grünen Blattfarbstoffes Chlorophyll.




Magnesium-Wirkung und Funktion




Physiologie


Die Absorption von Magnesium findet hauptsächlich in den oberen Abschnitten des Dünndarms statt. Wie hoch die Magnesium-Aufnahme dabei ausfällt, hängt unter anderem von der Versorgungssituation des Körpers ab. Beim vorliegen einer Magnesiummangelsituation kann unser Körper die Absorption steigern. Sind die Magnesium Speicher wiederum gut gefüllt, wird die Magnesium-Aufnahme reduziert und die Ausscheidung von Magnesium erhöht. Unter normalen Bedingungen können aus der Nahrung ca. 30 - 50 % vom Dünndarm absorbiert werden, wenn ein Erwachsener im Durchschnitt ca. 90 Milligramm Magnesium pro Mahlzeit aufnimmt.



Wofür ist Magnesium gut?


Als wichtiger Bestandteil von Körperzellen und Flüssigkeiten übernimmt Magnesium eine Vielzahl von Aufgaben im menschlichen Organismus.


Die wichtigsten Eigenschaften von Magnesium im Überblick:


Magnesium trägt:


* zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei


* zum Elektrolytgleichgewicht bei


* zu einem normalen Energiestoffwechsel bei


* zur normalen Funktion des Nervensystems bei


* zur normalen Muskelfunktion bei


* zur normalen Proteinsynthese bei


* zur normalen psychologischen Funktion bei


* zur Erhaltung normaler Knochen bei


* zur Erhaltung normaler Zähne bei


* eine Rolle im Prozess der Zellteilung


Magnesiummangel und Symptome



Ein Magnesiummangel, in Fachkreisen auch Hypomagnesiämie genannt, stellt allgemein einen Nährstoffmangel an Magnesium dar und wird in diesem Zusammenhang als Abnahme des Gesamt-Magnesium-Gehalts im Blut definiert. Demnach liegt eine zu geringe Konzentration von Magnesium im Blut bzw. im Serum vor, wenn der Serum-Magnesiumspiegel unter 0,8 mmol pro Liter sinkt. Doch was sind die Ursachen für einen Magnesiummangel?

Mangelerscheinungen von Magnesium können auftreten, wenn z. B. die Aufnahme mit der Nahrung zu gering, ein erhöhter Bedarf besteht oder es zu Wechselwirkungen mit anderen Nährstoffen, Genussmitteln und Medikamenten kommt. Eine Unterversorgung mit dem wertvollen Mineralstoff verursacht aufgrund der zahlreichen Aufgaben von Magnesium im menschlichen Organismus meist mehrere Symptome gleichzeitig.


Mögliche Anzeichen eines Magnesiummangels sind unter anderem:


* Wadenkrämpfe


* Kopfschmerzen


* Übelkeit


* Erbrechen



Wie schnell wirkt Magnesium im Körper?


Es ist abhängig vom aktuellen Versorgungszustand des Körpers - wonach der Organismus mehr Magnesium aufnimmt, wenn ein Mangel besteht und mehr davon ausscheidet, wenn eine Überversorgung vorliegt - kann es einige Zeit dauern, bis eine spürbare Wirkung des Supplements einsetzt. Dabei spielt der Wirkstoff bzw. die Magnesiumverbindung eine eher untergeordnete Rolle. Des Weiteren hängt die Magnesium-Wirkung von der Anwendungsdauer ab. So können erste Anzeichen für eine verbesserte Versorgung erst nach etwa 4 Wochen beobachtet werden. Magnesiumpräparate sollten demnach über einen längeren Zeitraum eingenommen werden.



Lebensmittel mit Magnesium



Zu den Magnesium-Lebensmitteln, die besonders viel des wertvollen Mineralstoffes enthalten, zählen unter anderem:


* Getreideprodukte


* Nüsse und Ölsaaten (Samen der Ölpflanze)


* Kakao


* Hülsenfrüchte


* grüne Gemüsesorten


* getrocknete Früchte



Vor allem pflanzlichen Nahrungsmittel sind gute Magnesiumlieferanten. Aber auch in tierischen Lebensmitteln lassen sich Magnesiumkonzentrationen finden.

Magnesiumreiches Mineralwasser, mit einem Gehalt von mindestens 50 Milligramm Magnesium pro Liter, ist ebenfalls eine wichtige Quelle.



Magnesium - Tagesbedarf



Da Magnesium in nahezu allen Lebensmitteln vorkommt, kannst du deinen Magnesium-Tagesbedarf über eine gesunde und ausgewogene Ernährung abdecken. Der Bedarf variiert je nach Alter und Geschlecht.


Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) liegt der Tagesbedarf für Jugendliche ab 15 Jahren und Erwachsene zwischen 300 - 400 Milligramm.


Bei den Zufuhrempfehlungen der DGE handelt es sich um Schätzwerte, da der tatsächliche Bedarf von verschiedenen Faktoren abhängt. So können bestimmte Lebenssituationen wie z. B. Stress, Sport, Schwangerschaft und Stillzeit den Bedarf erhöhen.


Sie möchten wissen wie viel Magnesium Sie am Tag benötigen?

Dann lassen Sie sich gerne von mir persönlich beraten.

Gemeinsam werden Sie und ich Ihren genauen Tagesbedarf ermitteln.


# Magnesium # essenzieller Mineralstoff # CoachPhilo

21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen